Biriba Brasil

Der Verein Biriba Brasil ist ein Verein, der geschaffen wurde, um Capoeira zu verbreiten, die Worte der alten Mestres zu überbringen, sie zu verteidigen in Form von sozialer und kultureller Arbeit, eine gesunde Energie weiterzugeben und die Geschichte einer so schönen und wertvollen Kunst zu achten. Die Gruppe folgt den Prinzipien einer Familie: Respektiere den Capoerista wie einen Bruder ohne Unterschied von Farbe oder Abstammung. Höre auf den Vater Berimbau, seine Melodie und seinen Rhythmus. Respektiere die Fundamente der Mutter Capoeira, die sie uns jeden Tag beibringt, ihre Regeln und Schranken. Und vergiss jene nicht, die in der Vergangenheit gelitten haben, so dass Capoeira, nachdem es 47 Jahre lang verboten war, heute auf der ganzen Welt gespielt wird. Die Gruppe Capoeira Biriba Brasil wurde 2001 von Mestre Requeijão und Mestre Jorge gegründet. Seit ihrem Bestehen hat sich ein reger kultureller Austausch zwischen Brasilien, Frankreich und Deutschland entwickelt, seit 2005 setzt sich Biriba Brasil sozial für bedürftige Kinder in Montes Claros (Minas Gerais, Brasilien) ein.

Mestre Requeijão

Requeijão wurde im Juni 1989 in der Akademie Berimbau de Ouro in Montes Claros (Minas Gerais, Brasilien) von Mestre Marreta zum Professor ernannt. Noch im September des selben Jahrs zog er in die Niederlande, nachdem er seinen gesamten Besitz verkauft hatte.

Das Schicksal führte in nach Deutschland, wo er die Kunst des Capoeiras weiter ausübte, indem er bei brasilianischen Shows auftrat und Unterricht gab. 1996 wurde er zum Contra-Mestre ernannt und trainierte Gruppen in mehreren Städten Deutschlands (Bochum, Münster etc.).

1998 ging er nach Israel, wo er die Gruppe in Jerusalem und Tel-Aviv erweiterte. In Tel-Aviv arbeitete er hauptsächlich mit Straßenkindern und Kindern in Schwierigkeiten.

Im Jahr 2000 kehrte Requeijão nach Deutschland zurück und erweiterte die Gruppe in den Städten Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal. 2001 gründete er zusammen mit Contra-Mestre Jorge die Gruppe Biriba Brasil.

Seit 2006 lebt er in Paris (Frankreich) und gibt dort Training.

Contra-Mestre Pè de Vento

Pé de Vento fing 1986 in der Akademie Berimbau de Ouro in Montes Claros (Minas Gerais, Brasilien) unter Professor Celso an, Capoeira zu lernen.

1998 kam er nach Europa, wo er für Auftritte und brasilianische Shows unter Vertrag genommen wurde. Im selben Jahr fing er an, Capoeira zu unterrichten und wurde 1999 zum Professor und 2007 zum Contra-Mestre ernannt.

Im Moment trainiert er Gruppen in Bochum, Münster und Wuppertal.

Professor Falcao

IMG_5657

Falcao begann 1988 mit Capoeira in der Akademie Berimbau de Ouro in Montes Claros (Minas Gerais, Brasilien) zusammen mit Requeijão.

1998 zog er nach Deutschland, um sich mit seinen Brüdern zu vereinen. Er wurde 2006 durch die Gruppe Biriba Brasil zum Professor ernannt und gab bis 2010 Unterricht in Münster und Osnabrück.

Professor Billa

Billa ist der Jüngste der Oliveira Brüder. Im Alter von sieben Jahren fing er in Montes Claros (Minas Gerais, Brasilien) an, Capoeira zu lernen unter Professor Gira Mundo. Er selbst begann im Jahr 2000 in Jerusalem (Israel), Capoeira zu lehren.

2001 ging er nach Deutschland, um die Gruppe seiner Brüder zu verstärken und wurde 2006 durch die Gruppe Biriba Brasil zum Professor ernannt.
Momentan unterrichtet er Gruppen in Dortmund, Duisburg, Düsseldorf und Krefeld.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s